top of page
  • AutorenbildAndrea Bauer

ATOMIZER: ALLES WISSENSWERTE ÜBER DEN ATOMIZER

Aktualisiert: 9. Apr. 2023


Die Atomizer sind ein Bestandteil der E-Zigarette und sorgen dafür, dass man den Dampf genießen kann, den man sich wünscht. In diesem Artikel gehen wir näher auf die Funktion der Verdampfer ein und erklären die verschiedenen Arten von Verdampfern, um einen besseren Überblick über das Thema zu bekommen.



Was ist ein Atomizer?

Ein Atomizer ist ein zentraler Bestandteil der E-Zigarette und sorgt dafür, dass aus der E-Liquid der gewünschte Dampf entsteht. Er erhitzt einzelne Spulen, um das E-Liquid zu verdampfen.


Der Atomizer befindet sich in der Regel zwischen Tank und Akku in der Nähe des Mundstücks, um ein besseres Dampferlebnis zu erzielen. Es gibt vier Arten von Zerstäubern: L88B, 510, 306 und 901. Jeder Typ hat seine eigenen Vor- und Nachteile und eignet sich für unterschiedliche Vorlieben.


Der L88B Atomizer wurde ursprünglich für kleine E-Zigaretten entwickelt und wird heute auch in anderen Systemen verwendet. Der 510 Atomizer ist der beliebteste Typ und hat eine Brücke, die von einem hohlen Zylinder umgeben ist. Drip Tips passen in den 510 Atomizer und er kann besser mit einem überfüllten Tank umgehen. Der 306 Atomizer ist gut geeignet für diejenigen, die ihre E-Zigarette selbst bedienen möchten und produziert einen sehr warmen und vollen Dampf. Der 901 Zerstäuber sieht dem 510 Zerstäuber ähnlich, benötigt aber einen Adapter und kann auch eine 510er Patrone verwenden.


Die Wahl des am besten geeigneten Atomizertyps hängt von den individuellen Vorlieben ab. Die Größe des Atomizers, die Verwendung von Kartuschen oder Tanks und die Möglichkeit der Personalisierung sollten bei der Wahl des besten Typs berücksichtigt werden.


Kann ich einen Atomizer selbst zusammenbauen?

Ja, je nach Art des gewählten Atomizers ist es möglich, diesen selbst zusammenzubauen. Dazu benötigen Sie entweder einen Rebuildable Dripping Atomizer, einen Rebuildable Tank Atomizer oder einen Rebuildable Dripping Tank Atomizer. Mit diesen Modellen kann man entweder das Erhitzen und Verdampfen oder die Lagerung des E-Liquids besser regulieren.


Welcher Atomizer ist am besten für die Montage geeignet?

Die besten aufsteckbaren Verdampfer sind der Hellvape Fat Rabbit, der OXVA Arbiter 2 RTA und der Dead Rabbit V3. Mit diesen Modellen kann man den Tank individuell anpassen und so den eigenen Geschmack besser treffen.


Wie kann ich einen Verdampfer überprüfen?

Wenn beim Dampfen eine Fehlermeldung erscheint oder der Dampf nicht mehr die gewohnte Qualität hat, sollte man den Verdampfer überprüfen. Man kann ihn auf Verunreinigungen an den Kontaktstellen untersuchen und prüfen, ob die Wicklungen eventuell zu kurz sind. Man sollte auch auf Verschmutzungen an der Verdampferspule achten, um sicherzustellen, dass der Verdampfer richtig funktioniert.


Wie baue ich einen Atomizer selbst?

Um einen Zerstäuber selbst zu bauen, muss man mehrere Schritte befolgen. Zuerst muss man den elektrischen Widerstand berechnen, den man für die Batterie und die verwendete Spule benötigt. Dann baust du die Spule, indem du einen Schraubenzieher mit Draht umwickelst und die Enden mit einer Zange zusammendrückst. Anschließend wird die Spule auf den Zerstäuber gelegt, wobei darauf zu achten ist, dass keine glühenden Stellen entstehen. Dann zieht man die Watte durch die Spule und platziert sie so, dass genügend E-Liquid darauf tropfen kann.


Wie kann ich die Lebensdauer meines Atomizers verlängern?

Um sicherzustellen, dass der Atomizer länger hält, sollte man ihn regelmäßig reinigen und darauf achten, dass keine Rückstände zurückbleiben. Außerdem kann man die Brennzeit beim Dampfen verkürzen und alles reinigen, bevor man sich für ein anderes E-Liquid entscheidet.



Wie lange hält ein Atomizer?

Ein Verdampfer hält in der Regel etwa zwei Wochen, abhängig vom Dampfverhalten, bevor die Wicklungen ausgetauscht werden sollten. Wenn man mehr dampft, sollte man die Vape-Coils schon nach einer Woche austauschen. Wenn du wenig dampft, reicht es, die Vape-Coils nach drei Wochen auszutauschen.


Wann sollte man den Atomizer austauschen?

Es ist an der Zeit, den Verdampfer auszutauschen, wenn Du zum Beispiel feststellst, dass der Dampf nicht mehr so dicht ist wie gewohnt. Auch wenn der Dampf anders schmeckt als zuvor oder Sie einen brennenden Geschmack im Mund haben, ist es Zeit, den Zerstäuber auszutauschen.


Wie reinige ich den Atomizer am besten?

Um möglichst lange Freude an Ihrem Atomizer zu haben, sollten Sie ihn regelmäßig reinigen. Um den Zerstäuber richtig zu reinigen, solltest du die folgenden Schritte befolgen:


  • Büroklammer-Methode: Biege eine Büroklammer auseinander und reinige damit die Kanäle, die für die Luftzufuhr sorgen. Dadurch wird die Verdampfung wieder besser und leichter.

  • Reinige die Anschlüsse: Nach dem Reinigen der Luftkanäle sollten auch die Anschlüsse gesäubert werden, um eine einwandfreie Stromversorgung zu gewährleisten.

  • Atomizer einweichen: Hierfür kann man entweder eine Schüssel mit Seifenwasser oder Alkohol verwenden, um sicherzustellen, dass der Atomizer gut eingeweicht ist.

  • Trockenverbrennung: Nachdem der Atomizer eingeweicht und abgewischt wurde, kann eine Trockenverbrennung durchgeführt werden, um eventuelle Verunreinigungen zu entfernen.

  • Rückstände ausblasen: Nach der Trockenverbrennung können die Rückstände ausgeblasen werden.

  • Reinigung mit Wattestäbchen: Um den Atomizer gründlich zu reinigen, können auch Wattestäbchen verwendet werden.


Was ist der Unterschied zwischen einem Atomizer (Zerstäuber) und einem Clearomizer (Verdampfer)?

Neben Atomizern werden auch gerne Clearomizer zum Verdampfen von E-Liquid verwendet. Nachfolgend wollen wir die Unterschiede anhand einer Tabelle aufzeigen:


1. Atomizer:

  • Kleinerer Tank;

  • Bessere Verdampfung > besserer Geschmack;

  • Sehr sicher;

  • Weniger E-Liquid Verbrauch;

  • Kompliziert für Einsteiger;

  • Einfacher für Einsteiger.

2. Clearomizer:

  • Größerer Tank;

  • Schlechtere Verdampfung > schlechterer Geschmack;

  • Weniger sicher;

  • Mehr E-Liquid Verbrauch.

Clearomizer sind Verdampfer mit eingebautem Tank, d.h. es steht mehr Kapazität zur Verfügung, aber es müssen auch einige Dinge beachtet werden und der Geschmack kann verfälscht werden.


Ist der Atomizer das gleiche wie ein Vape-Coil?

Ja, die Begriffe Verdampferspirale und Zerstäuber werden oft synonym verwendet. Der Wickeldrahtkopf wird auch oft als Verdampferkopf bezeichnet.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page